zur Startseite
Suche:
www.lmu.de  |  Sitemap  |  LMU-Portal
print

Projekt

Soziale Software vom Typ "games with a purpose" (GWAP, "Spiele mit Zweck") zielt darauf ab, ein breites Publikum zu erreichen und das Wissen der Mitspieler nutzbar zu machen. Unter Verwendung von Plausibilitätskontrollen werden Internetanwendungen dieser Art seit einiger Zeit auch im wissenschaftlichen Bereich erfolgreich eingesetzt, etwa zur Verschlagwortung von Bilddatenbanken (Artigo).

In dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt soll nun eine neue Infrastruktur entwickelt werden, eine modulare, skalierbare und universelle Plattform, die allen Fächern als gemeinsame Grundlage für verschiedenste Anwendungen sozialer Software dienen kann.

Den Ausgangspunkt des Projekts bilden zwei prototypische Anwendungen: die eine (Artigo) erweitert die kunsthistorische Analyse von Bildern, die andere (Metropolitalia) dient der Erhebung von Daten und Metadaten für die romanische Sprachwissenschaft.

In späteren Phasen des Projekts sollen auf der erarbeiteten Softwarebasis Internetanwendungen weiterer Fächer aufgesetzt werden.

 

Im Projekt kooperieren Geisteswissenschaftler, Informatiker und Computerlinguisten.

Impressum - Datenschutz - Kontakt